Stärkeabfüllung bei AGRANA

Bei dem österreichischen Nahrungsmittelkonzern AGRANA stand den Experten von GREIF-VELOX nur wenig Platz für die komplette Anlagenintegration zur Verfügung. Wir sagen Ihnen, wie wir diese Herausforderung gemeistert haben und wie für unseren Kunden zusätzlich noch eine Zeitersparnis von 20 Minuten pro Reinigungsdurchgang herauskam – vielleicht auch eine interessante Lösung für Sie?

Hintergrund zum Unternehmen

Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein österreichischer Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, Fruchtzubereitungen, Fruchtsaftkonzentrate und Bioethanol. Die Produkte werden hauptsächlich an die weiterverarbeitende Lebensmittelindustrie verkauft. Im Endkonsumentengeschäft ist das Unternehmen durch die Marke „Wiener Zucker“ bekannt.

Die Anforderungen

Für den Standort Gmünd in Österreich soll eine Anlage zur Abfüllung von Stärke in Betrieb genommen werden. Die speziellen Anforderungen sind folgende:

  • Absackung von unterschiedlichen Stärkeprodukten in verschiedene Gebinde
  • Volle Automatisierung der Absackung und Palettierung sowie die Integration in die vorhandene Ladungssicherung
  • Nur begrenzter Platzbedarf zur kompletten Anlagenintegration
  • Erfüllung der hohen hygienischen Anforderungen an den Absackbereich
  • Geringe Stillstandzeiten für Service und Reinigung

Der GREIF-VELOX-Lösungsansatz

Schritt 1: fragen und gut zuhören
Durch eingehende Gespräche mit dem AGRANA-Projektteam konnten die spezifischen Anforderungen des Projektes herausgearbeitet und klar definiert werden.

Schritt 2: Planung einer passgenauen Anlagentechnik
Eine gewissenhafte Standortaufnahme, Testläufe mit Originalprodukt im GREIF-VELOX-Technikum und nicht zuletzt unsere langjährigen Erfahrungen bildeten die Basis für ein überzeugendes Anlagenkonzept.

Folgende Lösungen konnten angeboten und umgesetzt werden:

  • Greif-Velox-Ventilsackpacker Modell BVP-EM mit garantierter Leistungszusage
  • Transportbandstrecke zur anschließenden Etikettierung sowie Vorbereitung zur kombinierten Kontrollwägung inkl. Metallsuchgerät
  • Planung der Hygieneeinhausung der gesamten Abfüllanlage, angepasst an die örtlichen Begebenheiten und optimiert für die Zugänglichkeit für Wartungs- und Servicetätigkeiten

Die Vorteile für den Kunden

  • nur 12 g Restprodukt im Packer reduzieren die Reinigungszeit von 30 auf 10 Minuten
  • sehr kurze Kontrollzeiten durch die vollautomatische Öffnungseinrichtung der Bodenklappe des Packers
  • 100%iger Sackverschluss durch eine Ultraschallverschweißung direkt am Stutzen, mit optimaler Ventilerkennung und patentierten Waffel-Schweißbacken
  • sehr geringer Platzbedarf durch den Aufsteckautomat Valvomat S1
  • mit gleichzeitig höchster Aufsteckrate im Markt

Eine maßgeschneiderte Lösung für Sie

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf. Wir beraten Sie gerne und entwickeln eine maßgeschneiderte Lösung für Ihre Abfüllung.

EXPERTEN-RÜCKRUF
Oder rufen Sie uns direkt an:
Tel. +49 (0)451 5303 872